DIY-Macramee-Regenbögen

DIY Makramee Regenbögen

Im Moment sieht man sie überall: DIY Makramee Regenbögen in den verschiedensten Größen und Farben. Wieso sie gerade so beliebt sind, wird auch ganz schnell klar: sie sind eine super schöne Deko-Idee, bringen Farbe in den Alltag und sind zudem noch eine tolle Beschäftigung für die vielen Stunden, die wir gerade alle zuhause verbringen (müssen).

Ich kam daher auch nicht drum rum und musste mir meine eigenen Makramee Regenbögen basteln. Glücklicherweise habe ich eigentlich immer Reste Makramee-Seil und Baumwolle zuhause. Die Größe der DIY Regenbögen hängt dabei von der Länge und Dicke des Makramee-Seils ab. Man kann sehr dünnes Seil nutzen, um z.B. kleine Anhänger oder Ohrringe zu basteln, oder sehr dickes Seil für eine Wanddeko.

Der Kreativität ist hier kein Ende gesetzt.

Für die DIY Makramee Regenbögen benötigst du:

Was du für DIY Macramee Regenbögen brauchst
Was du für DIY Macramee Regenbögen brauchst
  • Makramee-Seil bzw. Baumwollseil, z.B. mit 10 mm Durchmesser
  • Baumwolle bzw. Baumwoll-Reste in verschiedenen Farben, z.B. von we are knitters
  • Etwas Basteldraht
  • Klebeband
  • Eine Schere
  • Nadel und Garn
  • Einen Kamm

Los geht’s

Als erstes schneidest du das Makramee-Seil grob für die Bögen deines Regenbogens zu. Achte darauf, dass du genügend Seil für die gewünschte Anzahl an Bögen hast. Wie viele Bögen du machst, ist dabei natürlich dir überlassen. Beginne mit dem größten Bogen, er definiert die spätere Größe deines Regenbogens.

Schneide das Macramee-Seil zurecht
Schneide das Macramee-Seil zurecht

Fixiere nun die Bögen mit dem Basteldraht und etwas Klebeband. Das verleiht den Bögen zum einen mehr Stabilität und zum anderen kannst du sie damit später besser in die gewünschte Form bringen.

Fixiere die Bögen mit Draht
Fixiere die Bögen mit Draht

Jetzt wird es bunt. Beginne nun mit dem ersten Bogen und wickel deine Baumwolle um das Makramee-Seil. Lass ein kleines Stück an beiden Enden des Makramee-Seils frei. Den Anfang der Baumwollschnur kannst du mit einwickeln, damit sie sich nicht mehr löst.

Wickel den Baumwollfaden um das Macramee-Seil
Wickel den Baumwollfaden um das Macramee-Seil

Wenn du am Ende des Seils angekommen bist, kannst du den Baumwollfaden verknoten und den Rest des Fadens verstecken.

Mach am Ende einen kleinen Knoten und verstecke den Rest des Fadens
Mach am Ende einen kleinen Knoten und verstecke den Rest des Fadens

Nachdem du das für die anderen Bögen wiederholt hast, kannst du die einzelnen Bögen des Regenbogens miteinander verbinden. Verwende dazu deine Nadel und etwas Garn und verbinde die Bögen an mehreren Stellen miteinander. Je nachdem, wie groß dein Regenbogen wird, reichen vermutlich drei Stellen (links, rechts und mittig).

Verbinde die Bögen mit Nadel und Faden
Verbinde die Bögen mit Nadel und Faden

Der Regenbogen ist nun fertig. Jetzt kannst du ihn noch etwas verschönern, indem du die Enden auf die selbst Länge zuschneidest und die einzelnen Fäden des Makramee-Seils mit einem Kamm auseinander kämmst.

DIY Macramee Regenbogen
DIY Macramee Regenbogen

Fertig 🙂

Viel Spaß beim nachmachen. Wenn du möchtest, teile dein Ergebnis gerne auf Instagram mit #theknitstitch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

NACH OBEN